Um- und Neubau DusSteinmann AG

  • UM_01
  • UM_02
  • UM_03
  • UM_04
  • UM_05
  • UM_06
  • UM_07
  • UM_08
  • UM_09
  • UM_10
  • UM_11
  • UM_12
  • UM_13
  • UM_14
  • UM_14_1
  • UM_14_2
  • UM_15
  • UM_16
  • UM_17
  • UM_18
  • UM_19
  • UM_20
  • UM_21
  • UM_22
  • UM_23
  • UM_24
  • UM_25
  • UM_26
  • UM_27
  • UM_28
  • UM_29
  • UM_30
  • UM_31
  • UM_32
  • UM_33
  • UM_34
  • UM_35
  • UM_36
  • UM_37
  • UM_38
  • UM_39
  • UM_40
  • UM_41
  • UM_42
  • UM_43
  • UM_44
  • UM_45
  • UM_46
  • UM_47
  • UM_48
  • UM_49
  • UM_50
  • UM_51
  • UM_52
  • UM_53
  • UM_54
  • UM_55
  • UM_56
  • UM_57
  • UM_58
  • UM_59
  • UM_60
  • UM_61
  • UM_62
  • UM_63
  • UM_64
  • UM_65
  • UM_66
  • UM_67
  • UM_68
  • UM_69
  • UM_70
  • UM_71
  • UM_72
  • UM_73
  • UM_74
  • UM_75

Nach langer Planung war es endlich soweit, im Frühling 2014 wagten wir einen grossen Schritt in unserer Firmengeschichte. Es wurde der Spatenstich für unseren Neu- und Umbau gemacht. Unser "Bürocontainer" hat ausgedient und musste einem neuen Büro weichen.
Um der immer grösser werdenden Fahrzeugflotte gerecht zu werden, musste auch die Werkstatt erweitert werden. Deshalb haben wir uns entschlossen, eine neue Werkstatt mit Grube zu bauen. So können wir jederzeit einen Top Service und perfekte Unterhaltsarbeiten an unseren Fahrzeugen garantieren.
Zugleich wurden auch unsere Aussenplätze überdacht. Damit ist nun der Warenumschlag Wetterunabhängig und auch empfindliche Güter können im Trockenen umgeladen werden. Ebenso sind im Winter all unsere Fahrzeuge vor Schnee und Eis geschützt.

Am 3. Februar ging es los. Unser Bürocontainer musste weg, um mit den Bauvorbereitungen für unser neues Büro beginnen zu können. So wurde der ganze Container kurzerhand von seinem "alten" Standort vor der LKW-Einstellhalle hinter die Einstellhalle gebracht. Ebenfalls wurden in der LKW-Einstellhalle mit den ersten Bauarbeiten begonnen, sollte es doch dort ein neues WC und einen Umkleideraum geben.
Ebenfalls wurde mit dem Bau der neuen Werkstatt angefangen.
Jeden Tag wurde gespitzt, gehämmert und geschraubt, so dass wir unserem Ziel Schritt für Schritt näher kamen. Es war nicht immer ganz einfach, musste doch neben den Bauarbeiten der "normale" Alltagsbetrieb aufrecht erhalten werden.
Nachdem die Bauarbeiten an den Gebäuden fertig war, wurde noch der ganze Platz rund um die Werkstatt/LKW-Einstellhalle neu gemacht. Es wurden Schwerlaststeine verlegt, so haben wir jetzt auch aussen, eine saubere Sache.
Wie immer wenn gebaut wird, braucht es viele Nerven, aber es hat sich gelohnt. Erleichtert uns das Ganze doch jetzt tagtäglich die Arbeit.